Streetdance ist selbst ein Schmelztiegel unzähliger Stile und Strömungen, die alle in der urbanen Kultur ihren Ausdruck gefunden haben und gegenwärtig äußerst populär sind. Er besteht vor allem aus Bewegungen von Freestyle und Jazz; stellenweise enthält der Tanz aber auch Bewegungen von Dance-Aerobic, Videoclip-Tanzen und Show-Dance.

Choreographien werden entweder von einem Lehrer / Trainer vorgegeben oder vom Tänzer selbst entworfen oder einfach frei improvisiert. Dabei sind die Choreographien nicht an eine bestimmte Musik gebunden und somit auf jeden Titel tanzbar. Als Musik werden aber meistens Remixes von aktuellen Top-Ten-Hits genommen - wichtig dabei sind die treibenden Beats und die Tempovorgaben.